hallo@kanalu-diewelle.de    Tel: +49 176 24 29 74 24

Achtsamkeitsbasierte
Stressbewältigung…

hilft dir dabei

im Beruf

  • konzentrierter zu sein
  • effektiver zu kommunizieren
  • besser zu priorisieren

im Familieleben

  • deine Bedürfnisse wahrzunehmen, anzuerkennen und zu erfüllen
  • deine Stressmuster und ihre Auslöser zu erkennen und zu unterbrechen
  • mit stressigen Situationen und belastenden Emotionen positiv umzugehen

deine Gesundheit

  • zu stärken
  • erholsamen Schlaf zu finden
  • dich schneller von stressigen Vorfällen zu erholen
  • die Warnsignale deines Körpers schneller zu erkennen und zu verstehen

RUF MICH AN FÜR EIN UNVERBINDLICHES KENNENLERN-GESPRÄCH
GRATIS
+49 176 24 29 74 24

Stress, Druck, innere Unruhe…
oder körperliche Beschwerden, die dich unangenehm in deinem Alltag beeinträchtigen,
haben sich in deinem Leben breit gemacht.

  • Dauermüdigkeit
  • Erschöpfung & Antriebslosigkeit
  • Muskelverspannungen
  • Kopf- und Rückenschmerzen,
  • Schlafstörungen
  • Entscheidungsunfähigkeit
Du fühlst dich immer stärker überfordert. Du hast schon einiges unternommen. Aber dein wackliges Kartenhaus fällt immer wieder in sich zusammen?

Keine Sorge, dass muss nicht so bleiben.

In 12 Einzelsitzungen erlernst du die Grundlagen der Achtsamkeit, die vier klassischen Achtsamkeitsübungen und wie du Achtsamkeit in deinen Alltag integrierst. Die Sitzungen erfolgen online oder in persönlichen Treffen.

Die Einzeltermine dauern jeweils 60 Minuten.

Achtsamkeitstraining und Meditation führen übrigens nachweislich zu

  • reduziertem Stresserleben (z.B. Chiesa & Serreti 2009)
  • erhöhtem Wohlbefinden (z.B. Carmody et al. 2008)
  • Verbesserung der Schlafqualität (Britton et al., 2012)
  • verbesserter Immunfunktion (z.B. Davidson et al., 2003)
  • Senkung des Blutdrucks (z.B. Carlson et al., 2007)
  • Weniger depressive Episoden (z.B. Teasdale et al., 2000)
  • Besserem Umgang mit Schmerz (z.B. Grossman et al., 2007)
  • besserer Gedächtnisleistung (z.B. Chiesa et al. 2011)
  • Erhöhung der Aufmerksamkeit und Konzentration (z.B. Chiesa et al. 2011)
  • Stärkung der Problemlösungskompetenzen (Ostafin & Kassman 2012)